Wer in den letzten Wochen einmal die Google-Blogsuche angestrengt hat, der wird nicht übersehen haben, dass dort immer häufiger Spam-Blogs auftauchen, die nicht aus der SEO-Ecke kommen, sondern wo Domainer versuchen, auch noch die letzten Schrottdomains zu monetarisieren.
Da werden mit dem immer gleichen Strickmuster Wordpress-Blogs mit rudimentären Content aus CSV.-Dateien bestückt. Immer schön ein Posting pro Tag, dies aber offenbar im industriellen Maßstab auf tausenden Domains. Dies führt dazu, dass man faktisch in vielen Bereichen die Blogsuche gleich ganz ignorieren kann, weil man buchstäblich nur noch Schrott zu sehen bekommt. Man erkennt die Domains meist schon beim bloßen Anblick. In der Regel sind es übelste Keyword-Kombis, die schon als solche erkennen lassen, dass kein normaler Blogger jemals so einen Scheiß registrieren würde.

Google hat hier in der folge eine echtes Qualitätsproblem. Sofern Google nicht per Algo den Domaininhaber ermittelt und die Urls von bestimmten Leuten, die Domains in Millionenstückzahlen sammeln, mit einem Mallus belegt, können die Suchgötter die Blogsuche gleich abschalten. Denn Nutzbar ist diese in weiten Bereichen aktuell nicht.

Stichworte:

Hinterlasse einen Kommentar.