Bei netzschaffende.de können Existenzgründer, Startups und kleine Unternehmen ganz einfach ihre anfallenden IT- und Kreativprojekte wie Logoerstellung, Designentwürfe, Erstellung von Webseiten oder auch Übersetzungen an Freischaffende abgeben. Gründer geben ungern Aufgaben komplett aus der Hand z.B. an teure Agenturen – das ist bei netzschaffende.de auch nicht gewollt. Der Auftraggeber behält stets selbst die Kontrolle über das Projekt durch schlaue Projektmanagementfunktionen und hat den direkten Kontakt zu den Freischaffenden.

IST NICHT NEU?

Doch! Und zwar erhalten Auftraggeber z.B. für eingestellte Designaufträge kostenlos direkt FERTIGE ENTWÜRFE von verschiedenen Designern (Crowd-sourcing) und gehen somit kein Risiko ein. Auf der anderen Seite schützen wir aber auch Freischaffende z.B. durch unser Treuhandkonto vor betrügerischen Auftraggebern und sind persönlich um eine Win-Win Situation bemüht.

KRITISCH

Dass bei dieser Art von Projekten nicht immer alles reibungslos funktioniert, ist klar. Das zeigen auch zahlreiche Diskussionen über uns und bei uns auf der Seite. Wir bemühen uns vor allem Auftraggeber aufzuklären und greifen im Streitfall auch schlichtend ein. Nicht bei allen führt das Thema Marktplatz von freelancer-Dienstleistungen zu Glücksgefühlen - so wird oft Preisdumping mit Marktplätzen verbunden, was zu sehr hitzigen Diskussionen führt und für sich allein betrachtet so nicht stimmt – zumindest nicht bei uns.

netzschaffende.de trifft mit der Möglichkeit echter remote-Arbeit den Zahn der Zeit. Hier einige Beispiele für sehr aktive Diskussionen:

1. https://www.xing.com/net/existenzgruender/tipps-die-besten-webseiten-links-fur-grunder-selbststandige-342/banner-firmenlogo-webseite-ubersetzung-das-braucht-jeder-grunder-26960555/
2. https://www.xing.com/net/uebersetzer-lounge/ich-ubersetze-also-bin-ich-398083/tipp-preisgunstige-ubersetzungen-gesucht-auftrage-gesucht-27125416/
3. http://blog.juergenprazak.at/?tag=netzschaffende-de

Stichworte:

Hinterlasse einen Kommentar.